Riverpark Tower: Recycling mal anders 

Transformation für die Zukunft – Stararchitekt baut Büroturm um

Ein traumhafter Blick auf die Skyline von Frankfurt am Main bietet sich den künftigen Bewohnern des Riverpark Towers. 

Ein einstiger Betonklotz erlebt seinen zweiten Frühling: Mit dem Riverpark Tower präsentiert der deutsche Stararchitekt Ole Scheeren im Auftrag der GEG German Estate Group AG einen spektakulären Wohnturm für Frankfurt am Main und realisiert damit gleichzeitig sein erstes Projekt in Europa. Aus dem rund 100 m hohen, im Jahr 1977 von Albert Speer junior errichteten Büroturm der Union Investment im Bahnhofsviertel der Mainmetropole soll ein moderner, transparenter Apartment-Komplex entstehen.

Der Riverpark Tower sieht auf insgesamt 23 Etagen rund 220 Miet- und Eigentumswohnungen von flexibler Größe vor, von kleineren Business-Apartments bis 4-Zimmer-Einheiten – Traumblick auf die imposante Skyline von Frankfurt und das naturverbundene Flussufer inklusive. Die dem Wolkenkratzer neu aufgesetzten Loft-Etagen bilden einen markanten, weit sichtbaren Gebäudeabschluss.

Der Wohnturm wird auf einem rund 4.100 m2 großen Grundstück errichtet, die reine Wohnfläche beträgt insgesamt 33.000 m2. Das luxuriöse Gebäude wird nicht nur mit hochwertigsten Materialien, sondern auch mit einer App-basierten Smarthome-Technik ausgestattet. Der Nachhaltigkeitsgedanke soll bei der Umsetzung des Entwurfs ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Lichtdurchflutetes Wohnerlebnis

„Das Projekt zeigt, dass qualitätsvolles Leben im Hochhaus möglich ist. Ein verschlossener Büroturm der 70er-Jahre wird in ein offenes, lichtdurchflutetes Wohnerlebnis umgewandelt“, schwärmt Ole Scheeren. Laut dem gebürtigen Karlsruher zeigt das neue Bauwerk, wie eine intelligente Umnutzung von bereits existierender Bausubstanz die Lebensqualität nicht nur im Gebäude selbst, sondern auch das städtische Leben an sich bereichern kann. „Der Riverpark Tower wird ein Zeichen für die Zukunft Frankfurts setzen“, ist er überzeugt. Die Bauarbeiten sollen im letzten Quartal dieses Jahres starten und, wenn alles nach Plan läuft, im ersten Halbjahr 2021 beendet sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf mehr als 220 Mio. Euro.   

Die Entstehung des Riverpark Towers: 1. Bereits existierender Turm 2. Abtragen der technischen Zwischengeschosse 3. Erweiterung der Wohngeschosse 4. Aufsetzen der neuen Loft-Etagen 5. Einbau von Panorama-Plattformen 6. Fertig ist der neue Luxus-Wohnturm!

Fotos und Grafik: Büro Ole Scheeren

Zurück