Steffen Eberle stellt Verbundgruppe EVB BauPunkt neu auf 

„Konsolidierungsphase abgeschlossen“

„Die Konsolidierungsphase ist abgeschlossen. Wir drängen jetzt mit voller Kraft voraus“, sagte Steffen Eberle. Unterstützt wird er im Tagesgeschäft von zwei neuen Führungskräften. Als Nachfolger von Friedrich Hinterwimmer verantwortet nun Manfred Trumpp den Bereich Einkauf. Der 46-Jährige hat sich seit zwei Jahren in der EVB BauPunkt Zentrale auf diesen Wechsel vorbereitet, sodass der nahtlose Übergang gesichert ist. Neuer Leiter des Teams IT/E-Business ist Carsten Ackermann (39). Zu seinen aktuell wichtigsten Aufgaben zählen die Projekte Informationsmanagement, Katalogportal und Datensicherheit.

Wie beim Profi-Treff bekannt wurde, will die EVB BauPunkt das Beziehungsmanagement als Bestandteil ihrer Einkaufsstrategie weiter ausbauen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit den wichtigsten Industriepartnern zu intensivieren. So waren zehn ausgewählte Lieferanten eingeladen, in entspannter Atmosphäre mit den Gesellschaftern der Kooperation ins Gespräch zu kommen.

Gilt auch online: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Unglaublich, aber wahr: „123456“, „123456789“ und „password“ sind die am häufigsten verwendeten Passwörter. Auf diese Weise „gesicherte“ Rechner können jedoch in Sekundenschnelle geknackt werden. Carsten Ackermann, Teamleiter IT-/E-Business, hält nur Passwörter für geeignet, die mindestens zehn Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen enthalten, jedoch keine Namen oder Zahlenfolgen. Jeder Account, beispielsweise E-Mail-Konto und Facebook-Zugang, sollte ein eigenes Passwort erhalten. Weil man sich aber komplizierte Passwörter schlecht merken kann, gibt es Tools wie „1password“ oder „KeePass“. Diese kostenlosen Anwendungen speichern und verwalten alle hinterlegten Passwörter, die durch Eingabe eines einzigen Master-Passworts jederzeit bequem abgerufen werden können.

Auf die steigende Gefahr durch Cybercrime ging Carsten Ackermann in seinem Exkurs zum Thema „Sicherheit im Unternehmen“ ein. Schon die Einhaltung einfacher Regeln schütze vor dem unerlaubten Zugriff durch Dritte, sagte er. „Wichtig ist es beispielsweise, den Computer während der Abwesenheit in der Mittagspause zu sperren“, nannte der EVB BauPunkt IT-Experte eine einfache, aber wirksame Lösung. In Sachen Stromversorgung, Internetzugang und Netzwerkstrukturen riet er zur Redundanz, das heißt zu einem Sicherheitsnetz. Dazu gehören Datenleitungen unterschiedlicher Anbieter und der Verzicht auf Standardrouter. Ebenfalls wichtig zu wissen: Unternehmer sind rechtlich zu externen Datenkopien verpflichtet. Backup- und Archivsysteme müssen dazu räumlich getrennt sein und auf verschiedenen Servern liegen. Carsten Ackermann: „Darüber hinaus sollte der Datenschutzbeauftragte eines Unternehmens kein Mitarbeiter der IT-Abteilung sein, um mögliche Interessenskonflikte zu vermeiden.“

Geschäftsführer Steffen Eberle informierte die Gesellschafter der Kooperation beim neu gestalteten Profi-Treff über seine Pläne zur künftigen Zusammenarbeit mit Industriepartnern.

Zurück