Jetzt auch digitale Bankbelege anerkannt 

Jetzt auch digitale Bankbelege anerkannt

Das Finanzamt besteht nicht mehr auf herkömmliche Kontoauszüge. Bankbelege dürfen nun auch in digitaler Form aufbewahrt werden. Fotos: pixabay und Andreas Morlok /pixelio.de

Im Zuge der Digitalisierung forcieren Banken den Umstieg auf die elektronische Kontoführung. Bei Unternehmen hat das Finanzamt bisher nur herkömmliche Kontoauszüge als Nachweis akzeptiert. Nun werden auch digitale Bankbelege anerkannt, insbesondere PDF-Dokumente. Diese sind an einem festgelegten Speicherort aufzubewahren. Dort müssen die Belege für mindestens zehn Jahre verfügbar sein. Sicher archiviert ist eine Datei aber nur, wenn sie vor Veränderung oder Verlust geschützt ist. Die Aufbewahrung bei einer Bank ist keine Alternative, weil Auszüge dort meist nur für einen kürzeren Zeitraum gespeichert werden.

Quelle: aurach-treuhand Unternehmensberatungs GmbH Metzingen

Zurück