Holzwolle zum Schutz gegen Erosion 

Holzwolle zum Schutz gegen Erosion

In den USA werden Hänge und Böschungen vielfach mit Holzwolle stabilisiert. Dieses in den Vereinigten Staaten erprobte Verfahren soll nun auch in Europa verstärkt zum Einsatz kommen. Das Institut für Bauen im alpinen Raum (IBAR) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur/Schweiz untersucht derzeit, ob der Erosionsschutz durch Holzwolle signifikant verbessert werden kann.

Ziel der Forscher ist es, aus einheimischen Hölzern Vliese herzustellen, die gezielt auf die spezifischen Schweizer Bodeneigenschaften abgestimmt sind. Die Holzwolle wird mit Netzen aus Polypropylen oder ökologischen Garnen zu Vliesen verwoben und auf mehreren Flächen ausgebracht, um sie auf ihre Praxistauglichkeit zu testen.

Die Wissenschaftler sind überzeugt davon, dass mit Vlie­sen aus Holzwolle Regenwasser gespeichert und so das Pflanzenwachstum gefördert werden kann. Das sich dabei bildende Wurzelwerk soll Hängen und Böschungen mehr Stabilität verleihen und sie vor Erosion bewahren.

Zurück